Workshop „Soziologie des Vernichtungslagers

Am 27.10. beginnt die Workshopreihe „Soziologie des Vernichtungslagers“, die dann immer montags, 18-20, im Jügelhaus H 8 stattfinden wird.

Die Initiative Studierender am IG Farben Campus wird in diesem Rahmen am 10.11. einen Workshop zu AUSCHWITZ III MONOWITZ organisieren.

hier die infos zur Workshopreihe:

Der Workshop stellt eine Veranstaltung des FB 3 dar im Rahmen des „Förderfonds Lehre“. In einer Folge von wöchentlichen Diskussionssitzungen stellen Studenten, externe Gäste und Hochschullehrer (FB 3) Perspektiven vor zum Thema nationalsozialistisches Vernichtungslager. Die soziologische Rahmung versteht sich nicht als gegebene theoretische Leitlinie, die es dazu ohnehin nicht gibt, da die Soziologie sich kaum damit beschäftigt hat. Vielmehr soll eine soziologische Perspektive erst erarbeitet werden in einer interdisziplinären Diskussion.

Konzeption und Leitung des Workshops: PD Dr.Ferdinand Zehentreiter (FB 3), stud.Hilfkräfte: Stud.Soz Jördis Spengler, Dipl.Soz Markus Jurk.workshop-soziologie-lager(1)

Veranstaltungstermine WS 2014/15:

27.10. Allgemeine Einleitung (F.Zehentreiter)

3.11. Margarete Susman und die Theologie des Holocaust (Rabbinerin Dr.Elisa Klapheck, Frankfurt/Main)

10.11. AUSCHWITZ III MONOWITZ. Geschichte und Gegenwart des Konzentrationslagers der IG Farben AG (Initiative Studierende am IG Farben Campus: Chr.Sperneac-Wolfer, N.Lelle, M.Triebe)

17.11. Goffman und Agamben über die Lager – zur Kritik am Modell der totalen Institution (J.Spengler)

24.11. Das Vernichtungslager als Nicht-Ort (1) (F.Zehentreiter)

1.12. Das Vernichtungslager als Nicht-Ort (2) (F.Zehentreiter)

8.12. Carl Schmitt und G.Agamben über den Ausnahmezustand (M.Jurk)

15.12. Die literarische Erinnerbarkeit des Lagers (Prof.Dr.Phil Langer, FB 3)

12.1. Fallbeispiele zu den therapeutischen Spätfolgen der Shoah (Psychoanalytiker Dr.K Grünberg, Dr.F.Markert, SFI Frankfurt/Main)

17.1. Seelenmord – die Psychoanalyse des Lagers bei Kurt Eissler und William Niederland (J.Spengler)

24.1. Schicksallosigkeit – Imre Kertesz über die historische Bedeutung der Lager (F.Zehentreiter, J.Spengler)

2.2. Die Basisloyalität gegenüber dem Vernichtungsapparat – zur „Generation des Unbedingten“ (M.Wildt) (F.Zehentreiter)

9.2. Abschlussdiskussion.

 

den Flyer gibts hier: http://www.pdf-archive.com/2014/10/25/workshop-soziologie-lager/

Advertisements

Ein Gedanke zu “Workshop „Soziologie des Vernichtungslagers

  1. Pingback: Veranstaltungsreihe – Workshop zur Soziologie des Vernichtungslagers | schreibtischmetamorphosen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s